Schröder-Köpf und Klingbeil im Ankunftszentrum Oerbke

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil besuchte in dieser Woche die Integrationsbeauftragte des Landes Niedersachsen Doris Schröder-Köpf das Ankunftszentrum Oerbke und sprach dort mit Mitarbeitern und Asylbewerbern.

Lars Klingbeil besucht mit Doris Schröder-Köpf das Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Oerbke

„Die Situation ist heute eine andere als im Jahr 2015. Und doch leisten hier viele ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter jeden Tag großartiges“, sagte Klingbeil. Schröder-Köpf wurde durch die unterschiedlichen Bereiche des Zentrums geführt und informierte sich über die Integrationsarbeit vor Ort. Ein Thema, das vielen Mitarbeitern auf den Nägeln brannte: Viele Arbeitsplätze sind vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge befristet. Arbeit gebe es aber nach wie vor mehr als genug. Klingbeil und Schröder-Köpf sagten zu Hinweise schnellstmöglich weiter zu geben. „Ich verstehe die Unsicherheit, die die Mitarbeiter wegen der befristeten Verträge verspüren. Wir werden nun beim BAMF vorsprechen, damit es schnell zu einer Klarheit kommt wann und wie es weitergeht“, sagte Klingbeil.

Lars Klingbeil besucht mit Doris Schröder-Köpf das Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Oerbke

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.