Maxima Joy Fischer erfährt mehr über Klingbeils Arbeit

Welche Aufgaben hat ein Bundestagsabgeordneter? Dieser Frage konnte Maxima Joy Fischer nun genauer nachgehen. Die 15-jährige Schülerin aus Scheeßel absolvierte kürzlich ein Praktikum im Berliner Büro des heimischen Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil und bekam so einen direkten Einblick „hinter die Kulissen“. Neben der Frage, was hinter der Arbeit eines Bundestagsabgeordneten steckt, war für die politisch interessierte Schülerin interessant, was alles für den Wahlkreis, für ihre Heimat, getan wird.

Während ihres zweieinhalb-wöchigen Praktikums hat die Elftklässlerin der Eichenschule Scheeßel unter anderem Rechercheaufgaben übernommen sowie Bürgeranfragen bearbeitet. In der letzten Woche ihres Praktikums, einer Sitzungswoche, besuchte sie außerdem eine Sitzung des Menschenrechtsausschusses und eine Plenarsitzung, in der es um Auslandseinsätze der Bundeswehr ging.

„Die breitgefächerten Aufgaben in einem Bundestagsbüro haben mich überrascht“, sagte die 15-Jährige nach ihrem Praktikum. Sie konnte viel für ihre eigene Berufsfindung mitnehmen und das Praktikum jedem empfehlen, der an politischen Vorgängen interessiert ist, so die Schülerin.
„Ich freue mich immer, wenn ich jungen Menschen einen Einblick in meine Arbeit geben kann“, berichtet Lars Klingbeil. In seinem Bundestagsbüro biete er deshalb das ganze Jahr über Praktikumsplätze an, die jedoch stark nachgefragt sind. Interessierte Schülerinnen, Schüler und Studierende sollten sich deshalb frühzeitig unter lars.klingbeil@nullbundestag.de bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.