Blick über Klingbeils Schulter

Vier Wochen lang hat Jan Hinnerk von Bargen aus Ottersberg den Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil begleitet. Während seines Geographie-Studiums hat der 24-Jährige ein Praktikum bei dem SPD-Abgeordneten gemacht und war Teil seines Teams - sowohl im Berliner Bundestagsbüro als auch im Walkreisbüro Walsrode. Er arbeitete an Antwortschreiben auf Bürgeranfragen, Pressemitteilungen und inhaltlichen Vorbereitungen für den Abgeordneten.

Besonders positiv überrascht hat den Ottersberger die Bürgernähe im politischen Tagesgeschäft: „Ich wusste nicht, dass man so einfach zum eigenen Abgeordneten Kontakt aufnehmen kann. Wenn man etwas wissen will, kann man Lars Klingbeil einfach eine Nachricht schreiben und bekommt eine verständliche Antwort von ihm.“

Seine Zeit in Berlin und Walsrode behält der 24-Jährige in guter Erinnerung: „Als junger Mensch mal ein Praktikum bei Lars Klingbeil zu machen, kann ich mit Nachdruck weiterempfehlen: Man bekommt dabei nämlich einen sehr guten Eindruck von ihm und seiner Arbeit. Aber man sollte sich rechtzeitig bewerben, damit es auch wirklich klappt“, empfiehlt der Student.

Lars Klingbeil betreut den Wahlkreis Osterholz-Verden für die SPD mit und bietet das ganze Jahr über Praktikumsplätze in seinem Bundestagsbüro an. Interessierte Schülerinnen, Schüler und Studierende werden gebeten, ihre Bewerbungen an lars.klingbeil@nullbundestag.de zu senden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.