Carolin Block begleitet Klingbeil in Berlin

Carolin Block aus Bad Fallingbostel hat den heimischen Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil einen Tag begleitet und dabei interessante Einblicke in den Arbeitsalltag des Abgeordneten bekommen. Die 27-Jährige studiert Germanistik und Geschichte in Vechta und engagiert sich in der SPD. Ihr Interesse für Politik wurde durch Klingbeil und den Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke geweckt.

Carolin Block und Lars Klingbeil im Paul-Löbe-Haus, einem Gebäude des Deutschen Bundestages.

Während ihrer Hospitation im Deutschen Bundestag begleitete die Studentin Klingbeil bei einem typischen Arbeitstag im Parlament. Der Tag begann mit einer Führung durch den Bundestag, gefolgt von einem Gespräch mit Schülerinnen und Schülern vom Gymnasium Munster. Mittags machte sich die 27-Jährige einen Eindruck von den Reden im Plenarsaal. Der Tag endete mit ihrer Teilnahme am Herbstempfang der Deutschen Bauindustrie, wo Klingbeil eine Rede hielt. Zudem konnte sich die Studentin ein Bild von der Arbeit in Klingbeils Bundestagsbüro machen und am Onlineformat #KlingbeilLive mitwirken.

Die 27-Jährige beschreibt ihren Tag im Bundestag als tolles Erlebnis: „Ich war positiv überrascht, wie offen und transparent die Regierungsgebäude aufgrund der Glasfronten wirken“, erinnert sie sich. „Außerdem denkt man gar nicht, dass dort so viele Menschen arbeiten, wenn man den Bundestag nur aus dem Fernsehen kennt.“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.