Verdener macht FSJ bei Klingbeil im Bundestag

Seit Anfang September unterstützt der Verdener Matti Rappenhöner den SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil in Berlin. Der 19-jährige Student absolviert im Büro des Abgeordneten ein Freiwilliges Soziales Jahr Politik (FSJ-Politik).

„Für mich ist es sehr wichtig, jungen Menschen Einblicke ins politische Berlin und in meine Arbeit zu geben und ich freue mich, mit Matti einen Verdener in meinem Team zu haben“, macht Lars Klingbeil deutlich. Über die Möglichkeit, ein FSJ-Politik im Bundestag zu absolvieren, hat Matti Rappenhöner über den Instagram-Account von Lars Klingbeil erfahren. Anschließend hat er sich ohne zu zögern beworben. Seine Hauptaufgaben bestehen in der Korrespondenz mit Bürgerinnen und Bürgern, der Betreuung von Besucherinnen und Besuchern sowie dem Erstellen von Pressemitteilungen und Anfragen an Ministerien.

„Die ersten Wochen waren wirklich total beeindruckend. Gerade in den Sitzungswochen des Bundestages merkt man, dass man sich im Herzen der deutschen Demokratie befindet, wo die Gesetze beraten und verabschiedet werden. Es macht Spaß, an diesem Prozess ein kleines Stück weit mitzuwirken“, so Rappenhöner, der auch schon vor dem FSJ-Politik bei den Jusos und der SPD Verden politisch aktiv war. Der Verdener freut sich über die Möglichkeit, die junge Menschen im Rahmen des FSJs bekommen: „Die Arbeit im Team und die tägliche Arbeit machen mir großen Spaß und ich bin sehr froh über die Einblicke, die ich hier bekomme.“ Bis Ende August 2021 unterstützt der Verdener Klingbeil und sein Team in Berlin noch.

Neben dem FSJ bietet Lars Klingbeil das ganze Jahr über Praktika in seinem Büro an. Da die Plätze stark nachgefragt sind, werden Schülerinnen, Schüler und Studierende gebeten, sich frühzeitig unter lars.klingbeil@nullbundestag.de zu bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.