Klingbeil: Ab sofort können Soloselbstständige Neustarthilfe beantragen

Soloselbstständige können ab sofort die Neustarthilfe beantragen und eine einmalige Betriebskostenpauschale von bis zu 7.500 Euro erhalten. Darauf macht der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil aufmerksam. „Wir unterstützen damit die Soloselbstständigen bei erheblichen finanziellen Einbußen durch die Corona-Pandemie“, macht der SPD-Politiker deutlich.

Lars Klingbeil am 01.09.20 in Berlin im Deutschen Bundestag. / Foto: Tobias Koch (www.tobiaskoch.net) Bild: Tobias Koch

Mit der Neustarthilfe werden Soloselbständige in allen Wirtschaftszweigen finanziell unterstützt, die im Zeitraum von Januar bis Juni 2021 Corona-bedingt hohe Umsatzeinbußen verzeichnen, aber nur geringe betriebliche Fixkosten haben und für welche die Fixkostenerstattung im Rahmen der Überbrückungshilfe III daher nicht in Frage kommt. „Viele Soloselbstständige wie Kosmetikerinnen und Kosmetiker, Fotografinnen und Fotografen, Stadtführerinnen und Stadtführer oder Sprachlehrerinnen und Sprachlehrer haben sich in den vergangenen Wochen an mich gewandt und mich um Unterstützung gebeten. Ich freue mich daher, dass sie nun ab sofort die Neustarthilfe beantragen können“, erläutert Klingbeil.

Die Neustarthilfe werde nicht auf die Leistungen der Grundsicherung angerechnet und die Auszahlung soll in der Regel wenige Tage nach der Antragstellung erfolgen. „Die Hilfen müssen nun auch schnell ankommen“, so Klingbeil. Er will die Rückmeldungen dazu auch weiterhin aufnehmen und ist bei Fragen zur Antragstellung oder bei Problemen mit der Auszahlung weiterhin für die Betroffenen da.

Die Neustarthilfe wird als Liquiditätsvorschuss für die Monate Januar bis Juni 2021 ausgezahlt. Nur die Soloselbstständigen, deren Geschäft trotz der Corona-Krise im ersten Halbjahr 2021 positiv verläuft und die nur geringe Umsatzeinbußen zu verzeichnen haben, müssen den Vorschuss (anteilig) zurückzahlen.  Anträge können einmalig bis zum 31. August 2021 gestellt werden. Informationen dazu sind auf der Internetseite www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.