Klingbeil: Bund fördert altersgerechtes Umbauen

Der Bund stellt in diesem Jahr insgesamt 130 Millionen Euro für das Programm "Altersgerecht Umbauen" der staatlichen Förderbank KfW bereit. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hin.

Bild: Tobias Koch

Mit dem Programm würden diejenigen gefördert, die eine Wohnimmobilie barrierearm umbauen, barrierearm umgebauten Wohnraum als Ersterwerber kaufen oder den Einbruchschutz einer Immobilie erhöhen wollen. Lars Klingbeil macht dabei deutlich: „Die Förderung ist unabhängig vom Alter.“

Wer also Modernisierungsmaßnahmen plane, mit denen Barrieren reduziert werden, der Wohnkomfort erhöht oder der Einbruchschutz am Wohneigentum verbessert werde, könne sich vor Beginn der Arbeiten an einen Finanzierungspartner (beispielsweise die eigene Bank) wenden, der den Kredit dann beantragt. Sobald eine Zusage für die Förderung erteilt wurde, können die Arbeiten starten. Informationen, Merkblätter und Formulare sind auf der Homepage der KfW (www.kfw.de) unter dem Suchbegriff „Altersgerecht Umbauen“ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.