PraktikantInnen – Hall of Fame


Jonathan Röders

15. Juni – 17. Juli 2020

Jonathan ist 20 Jahre alt, kommt aus Soltau und studiert im vierten Semester Politikwissenschaft im Bachelor an der Freien Universität Berlin. Im Juni und Juli absolvierte er ein fünfwöchiges Praktikum im Bundestagsbüro von Lars Klingbeil, in welchem er einen breiten Einblick in die Arbeit des Abgeordneten und seines Teams erhielt. Auch die Abläufe des Bundestags allgemein wurden ihm durch seine Zeit dort nähergebracht: Er besuchte mehrere Plenardebatten und schaute unter anderem bei einer Sitzung des Wirtschaftsausschusses zu, bei der Gerhard Schröder anwesend war.

Das Mitwirken hinter den Kulissen hat ihm besonders gefallen. Die vielseitigen Recherche- und Koordinierungsaufgaben, sowie die Beantwortung von Bürgeranfragen boten ihm eine gute Möglichkeit sich umfassend in die Tätigkeit des Teams einzubringen. Mit den Eindrücken und Anregungen, mit denen sich die Bürgerinnen und Bürger an Lars Klingbeil wenden, konnte Jonathan sein Politikverständnis erheblich erweitern. In Zeiten, wo die Corona-Pandemie, die Grundrente und das Kohleausstiegsgesetz auf der Tagesordnung standen, gab es viel zu tun.

Im Team herrscht eine sehr offenherzige und angenehme Atmosphäre, was die Zusammenarbeit sehr besonders machte. Auch der persönliche Austausch mit Lars Klingbeil wird ihm positiv in Erinnerung bleiben. Das Praktikum war für Jonathan sehr wegweisend und er kann allen, denen die Politik reizt, ans Herz legen, sich um einen Platz zu bewerben.


Christina Bellmann

3. Februar – 6. März 2020

Christina ist 25 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Wittkopsbostel. Für ein Masterstudium der Politikwissenschaften hat es sie nach Köln verschlagen. In der vorlesungsfreien Zeit absolvierte Christina ein fünfwöchiges Praktikum im Berliner Abgeordnetenbüro von Lars und konnte dadurch einige Arbeitsbereiche des politischen Lebens in Berlin kennenlernen. So nahm sie unter anderem an einer Sitzung der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung teil und besuchte mit dem PraktikantInnenprogramm der SPD-Bundestagsfraktion den Bundesnachrichtendienst.

Im Abgeordnetenbüro konnte sie selbst aktiv mitwirken und verfasste neben Antwortschreiben auf Bürgeranfragen diverse Pressemitteilungen. Außerdem half sie bei inhaltlichen Vorbereitungen für den Abgeordneten. Besonders beeindruckend empfand sie die Debatten im Plenarsaal zu aktuellen Themen wie der Flüchtlingspolitik und Rechtsextremismus.

Christina erlebte das Team als besonders hilfsbereit und freundlich und fühlte sich während des Praktikums sehr wohl. Die gesammelten Eindrücke nimmt sie nicht nur privat mit: „Durch das Praktikum im Abgeordnetenbüro konnte ich das theoretische Wissen aus dem Studium mit der Praxis verbinden. Dadurch, dass einem während der Zeit im Abgeordnetenbüro viele Möglichkeiten geboten werden, erhält man nicht nur unterschiedliche Einblicke in viele Bereiche, sondern kann auch seine thematischen Interessen vertiefen.“ Christina kann das Praktikum bei Lars nur weiterempfehlen.


Katharina Rieker

10. – 14. Juni 2019 + 27. – 31. Januar 2020

Katharina Rieker ist 16 Jahre alt, kommt aus Sottrum und hat sowohl im Juni 2019 als auch im Januar 2020 für jeweils eine Woche ein freiwilliges Praktikum im Bundestagsbüro gemacht. Ihr Wunsch dabei war es, einmal hinter die Kulissen des Bundestages zu schauen. In der Sitzungswoche im Januar schaute Katharina sich auch eine Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus an. Hauptsächlich lernte sie jedoch den Alltag im Bundestagsbüro kennen und unterstütze Lars und sein Team bei der täglichen Büroarbeit. Ihr ist eigenen Aussagen zufolge besonders das Engagement von Lars positiv in Erinnerung geblieben, der sich trotz seines vollen Terminkalenders Zeit für die Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises nimmt.


Emily Buse

13. – 24. Januar 2020

Emily Buse ist 16 Jahre alt, stammt aus Benefeld im Landkreis Heidekreis und besucht derzeit die 11. Klasse des Gymnasiums Walsrode. 2018 verbrachte sie ihren Girls‘Day im Deutschen Bundestag, wodurch sie schon einen kleinen Einblick in das Abgeordnetenbüro von Lars Klingbeil erhielt.

Der eintägige Besuch ermöglichte es ihr zwar, die grundlegenden Strukturen und Arbeitsweisen des Bundetages kennenzulernen, jedoch entschied Emily sich dafür, genauer in den Alltag eines Abgeordneten hineinzuschauen und ihr zweiwöchiges Betriebspraktikums im Wahlkreisbüro von Lars Klingbeil in Walsrode zu machen.

Emily half bei der täglichen Büroarbeit und begleitete Lars zu verschiedenen Terminen im Heidekreis. Dadurch erfuhr sie viel über den Alltag eines Abgeordneten und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wobei ihr das Ausmaß von den zeitintensiven und umfangreichen Aufgaben erst während des Praktikums bewusst wurde. Gerade wegen des großen Spektrums an Aufgaben und Möglichkeiten, die ihr zur Verfügung standen, empfand Emily das Praktikum als ein sehr interessantes und aufschlussreiches Erlebnis. Sie würde diese Erfahrung ungern missen wollen und kann nur empfehlen, sich für ein Praktikum zu bewerben.


Ole Tödter

13. – 24. Januar 2020

Ole ist 16 Jahre alt und geht derzeit in die elfte Klasse des Gymnasiums Walsrode. Er absolvierte Mitte Januar sein Schulpraktikum im Bundestagsbüro von Lars Klingbeil. Sein Ziel war es, die Arbeit sowohl des Abgeordneten als auch seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genauer kennenzulernen. Die Sitzungswoche verschaffte Ole ebenfalls viele neu Einblicke in die Arbeitsweise des Bundestages. Er nahm an einer Sitzung des Haushaltsausschusses teil und verfolgte die Abstimmung zur Organspende live von der Besuchertribüne.

Im Büro erlebte Ole einen vielfältigen Arbeitsalltag: er übernahm Recherchearbeiten, bereitete Infomaterial für Besuchergruppen vor und half bei der Beantwortung von Bürgeranfragen aus dem Wahlkreis. Die intensive Auseinandersetzung des Büros mit Themen aus dem Wahlkreis empfand Ole als sehr positiv, ebenso wie den stets freundlichen Umgang im Büro.